Was ist Osteopathie

Dr. Andrew Taylor Still schuf mit seinem Verständnis von Medizin eine neue Form der Heilkunde. Diese Heilkunde konzentrierte sich nicht auf die Bekämpfung von Krankheiten und ihre Symptome, sondern auf die Gesundheit des menschlichen Körpers und seine Selbstheilungskräfte. Neu in seiner Betrachtungsweise von Medizin waren vier Punkte, die heute die Säulen der osteopathischen Philosophie bilden.

    1. Der Körper ist eine Einheit, die nur dann optimal funktionieren kann, wenn diese Einheit nicht gestört ist oder wird.
    1. Der Körper hat immer das Bestreben, sich selber zu heilen, wenn dazu die Möglichkeiten gegeben sind.
    1. Es besteht ein enger wechselseitiger Zusammenhang zwischen Struktur und Funktion in jedem lebenden Organismus. Nur wenn die einzelnen Strukturen im Körper im Gleichgewicht sind, kann dieser Organismus funktionieren.
  1. Der Austausch zwischen allen Flüssigkeitssystemen im Körper soll ungehindert verlaufen.

Still konzentrierte sich in der Umsetzung seiner osteopathischen Philosophie darauf, gänzlich auf Medikamente zu verzichten und ausschließlich mit den Händen zu behandeln.